logo PG Luisenhöhe
Unterwegs sein – Mitte Juli machen sich traditionell die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft Luisenhöhe auf den Weg, um gemeinsam in Theilheim Gottesdienst zu feiern.

Sternwallfahrt 2017

Unterwegs sein um Gemeinschaft zu erfahren war in den diesjährigen Prozessionen der Sternwallfahrt der Tenor.

Und so feierten wir im 11. Jahr des Bestehens der Pfarreiengemeinschaft Luisenhöhe, aber bereits zum 14. Mal gemeinsam in Theilheim am Sportplatz Gottesdienst, musikalisch umrahmt von den Musikern aus der Pfarreiengemeinscahft unter Leitung von Martin Dummer.

In der Predigt veranschaulichte Pfr. Benkert mit einem Wegweiser die Frage nach dem „Wie geht es weiter?“, „Wohin führt mein Weg?“.

So stellt sich nicht nur für die Schüler nach Beendigung der Schullaufbahn die Frage nach Ausbildung, Studium oder erst einmal ein Jahr abhängen, chillen und neue Länder kennenlernen. Auch in besonderen Situation wie z.B. bei einer Krankheitsdiagnose fragt man sich, wie verläuft der weitere Lebensweg. Da ist es gut, dass für uns Christen Gott ein Wegweiser ist, der unsere Wege zum Guten lenkt und leitet.

Aber auch in den Kirchengemeinden zeichnet das Schlagwort „Pastoral der Zukunft“ mit immer größeren Räumen ein Fragezeichen über den Weg und das bisher Erreichte der Pfarreien, in denen ohne die Ehrenamtlichen gar nichts läuft. Deshalb können wir dafür dankbar sein, dass sich bereits jetzt in allen 5 Pfarreien Engagierte wieder für den Pfarrgemeinderat, der im Februar 2018 gewählt wird, zur Verfügung stellen und somit der Kirche vor Ort ein Gesicht geben. Wer sich berufen fühlt und sich in eine lebendige Kirche vor Ort einbringen möchte, ist herzlich zur Mitarbeit und für die Kandidatur bei den anstehenden Wahlen (Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung) im nächsten Jahr eingeladen. Denn Gemeinschaft gelingt, wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt und mit seinen Fähigkeiten und Talenten seinen Beitrag dazu leistet.

Am Ende des Gottesdienstes verabschiedete sich unsere Praktikantin Lena Scheiber aus der Pfarreiengemeinschaft und Pfr. Benkert bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen, angefangen von den Mesnern, Ministranten, Vorbetern, Lautsprecherträgern, über die Musiker und Feuerwehrleute für die Begleitung der Prozessionen das ganze Jahr über, bis hin zum TSV Theilheim, der wieder den Sportplatz zur Verfügung stellte, und den Theilheimer Gremien für die Bewirtung.

So konnten die Sternwallfahrer nach dem Gottesdienst bei einem Weißwurstfrühstück wieder Gemeinschaft der Pfarreiengemeinschaft Luisenhöhe erleben.

Birgitta Roßdeutsch

­