logo PG Luisenhöhe
25 Jahre im priesterlichen Dienst – Pfarrer Volker Benkert feierte sein silbernes Priesterjubiläum mit der Pfarreiengemeinschaft in der St. Jakobus-Kirche in Waigolshausen.

25 Jahre Priester - das muss gefeiert werden

 

In diesem Jahr stand nicht nur unserem Pfarrer Volker Benkert selbst, sondern auch der ganzen Pfarreiengemeinschaft ein besonderes Ereignis ins Haus. Wie die Silberne Hochzeit für ein Ehepaar, so ist auch das 25 jährige Priesterjubiläum ein Grund zum Feiern und Danken.

Und so machten sich bereits im November letzten Jahres die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden und Kirchenpfleger unserer fünf Pfarrgemeinden Gedanken, wie man unserem Pfarrer einen unvergesslichen Tag bereiten könnte, der sowohl Dank als auch Wertschätzung zum Ausdruck bringen würde.

Vieles wurde geplant, durchdacht und vorbereitet bis dann endlich der 04. März gekommen war. Der festliche Gottesdienst bot die Möglichkeit in der Eucharistie, der höchsten Form der Danksagung, unserem Gott danke zu sagen, für unseren Pfarrer, aber auch für unsere Pfarreiengemeinschaft Luisenhöhe, die an diesem Tag wieder einmal bewies, dass sie eine tolle und lebendige Gemeinschaft ist.

 

Die Reden von Johannes Kling (im Namen aller kirchlichen Gremien und Gruppen) und Richard Köth, sowie die Festpredigt von Andreas Wohlfahrt (im Namen aller politischen Gemeinden und weltlichen Vereine) brachten sehr viel Lob und wohlwollende Worte zum Ausdruck, die dankbar zurückblickten und auch den Wunsch beinhalteten, dass Pfarrer Benkert noch lange in unseren Orten wirken möge.

Die vielen Ministranten aus allen fünf Gemeinden zogen dann voran, hinaus vor die Waigolshäuser Kirche, die an diesem Tag sehr gut gefüllt war.

Und bei strahlendem Sonnenschein empfingen unseren Pfarrer dort viele Kinder unserer Kindergärten um für ihn zu singen: „Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst. Wie schön, dass wir beisammen sind, wir gratulieren dir, Festtagskind.“ Gerne hatten sich die Kindergartenleitungen mit ihren Kindern im Vorfeld bereit erklärt, mit zu Tun und dem Jubilar sowohl ein Ständchen zu singen, als auch ein großes Buch zu übergeben, in dem die Glückwünsche der Kinder und auch des Personals verewigt sind.

Umrahmt war der volle Kirchplatz von vielen Fahnen weltlicher und kirchlicher Vereine unserer Pfarreiengemeinschaft. Auch sie waren gerne der Einladung gefolgt unseren Pfarrer zu überraschen und ihm einen festlichen Empfang zu bereiten.

Beim Sektempfang, umrahmt von den Waigolshäuser Musikanten, wurde dann geplaudert, Glückwünsche überbracht und auf das Festtagskind angestoßen. Sehr viele Menschen waren an diesem Tag gekommen um dem Seelsorger Volker Benkert zu danken, zu gratulieren und sich einfach mit ihm über dieses besondere Ereignis zu freuen.

Beim anschließenden Mittagessen und Kaffeetrinken, zu dem viele Gäste geladen waren, blickten wir in zwei Bilderpräsentationen zurück auf das Leben und Wirken von Volker Benkert und lauschten den Klängen der Hergolshäuser Musikanten.

Am Ende kann ich nur sagen der Tag war unvergesslich und das liegt vor allem auch an den vielen vielen Menschen, die mitgeholfen und sich beteiligt haben - ein großes Dankeschön dafür. Es hat mich persönlich sehr gefreut, eine so bunte und offene Pfarreiengemeinschaft zu sehen und natürlich so viele Männer und Frauen, Kinder und Jugendliche, die gerne mit IHREM Pfarrer feierten.


 

Text: Anna Klug (Gemeindereferentin)

Bilder: Silvia + Michael Seuling


­