logo PG Luisenhöhe
Am Samstag den 2. Juni 2018 eröffnete bei sonnigem Wetter im voll besetzten Pfarrhof Herr Pfarrer Volker Benkert mit einem Festgottesdienst unser diesjähriges Pfarrfest.

Pfarrfest in Schwanfeld – St.Michael 2018

 

Am Samstag den 2. Juni 2018 eröffnete bei sonnigem Wetter im voll besetzten Pfarrhof Herr Pfarrer Volker Benkert mit einem Festgottesdienst unser diesjähriges Pfarrfest.
Da im Februar diesen Jahres die Pfarrgemeinderatswahl stattfand, stand seine Predigt im Zeichen einer Reise, genauer einer Kreuzfahrt auf dem Schiff Namens „Gemeinde“. Symbolisch hierfür und für die wichtigsten Aufgaben des Pfarrgemeinderates wurde ein offener Koffer am Altar platziert, der mit Papier (Zeichen für Sitzungsprotokolle), einer Karte der Diözese Würzburg (Zeichen für Veränderungen in der Kirche), Kelch und Bibel (Zeichen für die Liturgie), einem Kreuz (Zeichen für die Ökumene) und mit einem Luftballon und Bierkrug (Zeichen für die Feste) gepackt wurde. Auch unsere fünf neuen Ministranten, die zum ersten Mal nach ihrer Vorbereitung im Dienst waren, durften symbolisch hierfür ein Ministrantengewand mit hineinlegen.
Während sich die neuen Pfarrgemeinderäte Annabell Graf, Martin Kleinhenz, Karin Neubauer, Lorena Alin, Jeanette Krämer, Oliver Sprenger, Jonathan Krämer, Markus Jonas, Sandra Peterlik, Hiltrud Riegler, Günther Wehner, Ulrike Lintl und Florian Hempel auf die „Reise“ machen, wurden die ausscheidenden Räte verabschiedet. Diese sind Tobias Hertlein, Carmen Sauer, Helmar Schürger, Christian Hertlein, Hildegard Kirch, Valentin Schürger, Martin Kilian und Katharina Neubert. Zum Dank für ihre ehrenamtlichen Arbeiten und Verdienste in der Pfarrgemeinde wurden ihnen kleine Präsente überreicht und Herr Pfarrer Benkert betonte noch einmal wie wichtig es sei, dass Personen ehrenamtliches Engagement für die Allgemeinheit zeigen.

Nach dem Gottesdienst startete der Festbetrieb mit musikalischer Umrahmung, die traditionell die Mühlhäuser Band „Respect your Mother“, mit ihrem Portfolio  an lockerer Musik übernahm. Es wurden Gerupftenbrote, verschiedene Stangen, Köstlichkeiten vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie ein großes Sortiment an  kühlen Getränken kredenzt, sodass kein Wunsch offen blieb und niemand den Pfarrhof hungrig oder durstig verlassen musste.

Um ca. 21.30 Uhr öffnete erstmals auf dem Pfarrfest eine Weinbar in der Scheune, wo man bei diversen erlesenen Tropfen in stimmungsvoll illuminierter Atmosphäre und guten Gesprächen den Abend bis spät in die Nacht ausklingen ließ.

Am Sonntag begann das Fest bei sommerlichem Wetter um 14 Uhr mit Kaffee und einer großen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und Torten. Später starteten die Jungs am Grill und es wurden reichlich   Gerupftenbrote und Stangen serviert. Auch am Sonntag fand man in einer schönen Atmosphäre Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein sowie zu regen Gesprächen.

Die Pfarrgemeinderat freut sich nicht nur über das gelungene Fest und die zahlreichen Schwanfelder Besucher sondern auch darüber, dass einige Besucher aus unserer Pfarreiengemeinschaft den Weg nach Schwanfeld gefunden haben. Wir bedanken uns bei allen Kuchenbäckern, Helfern und Helferinnen, den Bedienungen und Kinderbetreuern, die uns bei der Durchführung unseres diesjährigen Pfarrfestes wieder unterstützten. Der Einsatz und Zusammenhalt aller Beteiligten zeigte uns wieder, dass wir eine lebendige, offene und bunte Gemeinde sind.

Für unser Pfarrfest im nächsten Jahr erhoffen wir uns weiterhin viele helfende Hände, zahlreiche Besucher sowie einen friedlichen und regenfreien Verlauf.

Unseren neuen Pfarrgemeinderäten wünschen wir  Ausdauer, offene Ohren und Freude bei  ihrem Wirken.

 

­