logo PG Luisenhöhe
Pfarreiengemeinschaft – Zum gemeinsamen Herbstausflug trafen sich über 50 Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen mit Partnern im Kloster Heidenfeld zu einer fachkundigen Führung mit Kreisheimatpfleger Stefan Menz.

Herbstausflug

 

Zum gemeinsamen Herbstausflug trafen sich über 50 Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen mit Partnern im Kloster Heidenfeld zu einer fachkundigen Führung mit Kreisheimatpfleger Stefan Menz.

 

Das Kloster wurde im Jahre 1069 von den Markgrafen aus Schweinfurt gegründet, 1071 wurde das Augustiner Chorherrenstift St. Mauritius eingeweiht. Ursprünglich war Wipfeld die Hauptpfarrei, dies änderte sich im Laufe der Zeit und Heidenfeld wurde Hauptpfarrei und hat die umliegenden Dörfer (22) priesterlich versorgt. Im Jahre 1637 wurden die sterblichen Überreste des Märtyrers Liborius Wagner hier beigesetzt. Das heutige Kloster wurde in den Jahren 1723-1733 nach Plänen von Balthasar Neumann gebaut.

Eindrucksvoll und absolut sehenswert sind neben dem Gebäude selbst das Eigangstor zum Kloster, das historische Treppenhaus mit dem Treppengeländer von Johann Georg Oegg, der auch des schmiedeeiserne Tor im Schloss Werneck errichtete.

Der Festsaal mit risalitartig gestalteten Kaminen mit Allegorien in Stuck, das Propstzimmer mit handbemalten Tapeten und der Decke mit Formen und Blumengebilden des Spätrokoko. Das Porträt des Propstes Franz Xaver Schreiber aus Grafenrheinfeld wurde vom fränkischen Künstler Georg Karl Urlaub gemalt.

 

Im Jahre 1901 erwarben mit Unbterstützung durch den späteren Kardinal Michael Faulhaber die Erlöserschwestern das Kloster. Das Kloster ist mit 120 Angestellten der größte Arbeitgeber in Heidenfeld. Heute leben noch insgesamt ca. 120 Schwestern im Kloster, die überwiegende Zahl im hochmodernen Pflegeheim.

 

Den Abschluss unseres gemeinsamen Ausflugs bildete das Abendessen als kaltes Buffet mit Wurst- und Käsespezialitäten im Gewölbekeller in St. Ludwig.

Ein herzliches Vergelt's Gott an Fred Beck für die Organisation eines gelungenen Ausflug-Nachmittages.

­